Schlagwort: Bundesgesundheitsministerium

Neue Corona-Testverordnung tritt am Donnerstag in Kraft

Die neue Corona-Testverordnung soll morgen (15.10.2020) in Kraft treten. Wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erklärte, habe er die Verordnung heute morgen unterschrieben. Mit der Nationalen Teststrategie wird man sich künftig bei Corona-Tests stärker auf Risikogruppen und das Gesundheitswesen konzentrieren. So sollen zum Beispiel Pflegeheime und Krankenhäuser “Antigen-Schnelltests” großzügig nutzen können, sodass Besucher, Personal und Patienten regelmäßig getestet werden können. Nach Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Spahn könnten die zusätzlichen Tests “in großer Millionenzahl pro Monat” anfallen.

Weiterlesen

Grippeimpfung in Zeiten von Corona

Die Grippe ist während der Corona-Pandemie eine zusätzliche Gefahr für ältere Menschen, chronisch Kranke, Schwangere sowie für das Medizin- und Pflegepersonal. Bundesgesundheitsminister Spahn hat gemeinsam mit dem STIKO-Vorsitzenden Prof. Dr. Mertens, RKI-Präsident Wieler und der Vorsitzenden des GKV-Spitzenverbands Dr. Pfeiffer vor der Bundespressekonferenz auf die Bedeutung der Grippeschutzimpfung hingewiesen. Gerade in der Corona-Pandemie rät der Gesundheitsminister zur Grippeschutzimpfung: „Gleichzeitig eine größere Grippewelle und die Pandemie kann das Gesundheitssystem nur schwer verkraften.“ Vor allem Risikogruppen sollten sich gegen Grippe impfen lassen.

Weiterlesen

Arzneimittelversorgungsverordnung auf dem Weg

Das Bundesgesundheitsministerium ergreift weitere Maßnahmen, damit Patientinnen und Patienten während der Corona-Pandemie mit wichtigen Arzneimitteln versorgt werden können. Eine Verordnung, die in Kürze in Kraft treten soll, sieht unter anderem eine Vergütung für den Botendienst und erweiterte Regelungen zur Arzneimittelabgabe in den Apotheken vor. Zudem erhält das Bundesgesundheitsministerium die Möglichkeit, den Verkauf von Produkten des medizinischen Bedarfs zu verbieten.

Weiterlesen