Kategorie: blog-news

GPN-Register für kindernephrologische Patienten mit COVID19/SARS-CoV2-Infektionen

Die GPN hat ein Register für kindernephrologische Patienten mit COVID19/SARS-CoV2-Infektionen fertiggestellt. Die Items sind so gestaltet, dass ein zukünftiger Austausch mit den Registern der DGfN, der DGPI und der ERKnet unproblematisch möglich sein wird. Das Vorhaben wurde im Eilverfahren von der Kölner Ethikkommission positiv bewertet. Die Einverständniserklärungen (für Kinder, Jugendliche

hier geht's weiter...

ERKNet Annual Meeting 2020 findet statt … online!

Angesichts der sich rasch entwickelnden COVID-19-Pandemie und der zunehmenden Besorgnis hat der ERKNet-Vorstandsausschuss beschlossen, die gesamte 4. jährliche ERKNet-Tagung von einer Präsenzveranstaltung als virtuelle Konferenz zu veranstalten. Alle Plenarsitzungen und die Arbeitsgruppenausbrüche werden online zugänglich gemacht. Der positive Aspekt dieser Veranstaltungsform ist, dass keine Parallelsitzungen nötig sind, sondern die Konferenz

hier geht's weiter...

Wie fühlt sich die Krise an? Teilnehmer für empirische Studie gesucht

Wie geht es den Menschen im ungewohnten Homeoffice? Wie gestaltet sich das Privatleben, wenn alles Sozialleben zum Erliegen kommt? Auch Sozialforscher sind von der gegenwärtigen Krise herausgefordert. Eine Studie an der Goethe-Universität soll Erkenntnisse darüber bringen, wie die Situation auf die Menschen wirkt – dies würde auch bei künftigen Krisen

hier geht's weiter...

Aktuelle Informationen zu COVID-19

Mit inzwischen über 50.000 bestätigten COVID-19 Infektionen in Deutschland ist die Coronavirus-Pandemie weiterhin eine große Herausforderung für unser Gesundheitssystem. Die Fallzahlen und die Beanspruchung der intensivmedizinischen Ressourcen sind aktuell in den verschiedenen Bundesländern, Regionen und damit in den einzelnen Transplantationszentren sehr unterschiedlich. Überall sind aber inzwischen Pläne entwickelt und umgesetzt

hier geht's weiter...

Notfallplan der Dialyse-Versorgung macht Patienten Angst und gefährdet Ihre Gesundheit!

Am 26.03.2020 schreibt das Deutsche Ärzteblatt im Bericht – Notfallplan soll Dialyse-Versorgung während der Pandemie sicherstellen: „Zur Sicherstellung der Dialyse-Versorgung sollen die Einrichtungen laut KBV flexibel auf bestimmte Notsituationen reagieren können. Hierzu ist die „QS-Vereinbarung zu den Blutreinigungsverfahren gemäß § 135 Abs. 2 SGB V“ außerkraftgetreten.“ Damit ist auch die

hier geht's weiter...

Podcast Dialysepatienten und Corona: “Die kann man nicht einfach nach Hause schicken”

DGfN-Präsident Jan Galle über die Versorgung von Nierenpatienten. Menschen mit Nierenerkrankungen gelten ohnehin schon als vulnerable Gruppe. Oft haben sie zuletzt eine Hypertonie oder einen Diabetes mellitus. Rund 80.000 Patienten werden in Deutschland an der Dialyse versorgt. Das Problem in der jetzigen Lage: Vor allem Patienten an der Hämodialyse kann

hier geht's weiter...

COVID-19: Tx-Register

Das LEOSS – Datenregister erfasst spezifisch SARS CoV II infizierte Patienten mit Organtransplantation Seit Montag dieser Woche können Patienten nach Organtransplantation mit ihren spezifischen Aspekten der Immunsuppressionsbehandlung in das europaweite LEOSS-Register eingetragen werden (https://leoss.net/). Wie in unserem 2. Newsletter zur COVID-19 Krise berichtet, ist die transplantations-spezifische Datenabfrage unter Leitung der

hier geht's weiter...

Dialysepatienten sind in mehrfacher Hinsicht Covid-19-Hochrisikopatienten

Berichte aus Dialysezentren zeigen, dass Corona-infizierte Dialysepatienten oft einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung haben und nach vorliegender Datenlage auch überproportional häufig versterben. Die DGfN mahnt im Hinblick auf die eingeschränkte, noch vorläufige Datenlage dazu, diese nur vorsichtig zu interpretieren, möchte aber für diese Patientengruppe sensibilisieren: Dialysepatienten kumulieren in sich die

hier geht's weiter...