Autor: Erik Puchert

Stellungnahme der ÖGN und ÖGR zur Corona-Impfung

Stellungnahme der ÖGN und ÖGR zur Corona-Impfung unter B-Zell depletierenden Therapien In einer gemeinsamen Stellungnahme halten die Österreichisch Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation (ÖGR) und die Österreichische Gesellschaft für Nephrologie (ÖGN) zur Corona-Schutzimpfung unter B-Zell-depletierender Therapie folgendes fest: Die ÖGR und die ÖGN befürworten ausdrücklich die COVID-19-Schutzimpfung bei ALLEN Patient*innen,

hier geht's weiter...

Österreichisches Dialyse- und Transplantationsregister – ÖDTR NEWS

SARS-CoV-2-Infektionen, Todesfälle und Impfungen Seit Beginn der SARS-CoV-2 Pandemie erhebt das Österreichische Dialyse- und Transplantationsregister (ÖDTR) im Auftrag der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie (ÖGN) die Anzahl der SARS-CoV-2 Infektionen bei österreichischen Dialyse- und TransplantpatientInnen. Um die Meldung so einfach wie möglich zu gestalten, wird nur ein minimaler Datensatz abgefragt. Verlauf

hier geht's weiter...

Kampf um jeden Atemzug

Heute, 15.03.21 22.50 Uhr, ARD “Die Story im Ersten” begleitet Ärzte, Pflegende und Patienten einer Corona-Intensivstation der Berliner Charité unter der Leitung von Prof. Dr. med. Kai-Uwe Eckardt, Klinikdirektor Medizinische Klinik m. S. Nephrologie und Intensivmedizin der Charité – Universitätsmedizin. Der Film zeigt den Alltag auf Station, den Kampf der

hier geht's weiter...

Leitfaden zur Organspende-Aufklärung: BZgA lädt zur Online-Umfrage ein

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende am 1. März 2022 besteht für Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, sich bei ihrer Hausärztin bzw. ihrem Hausarzt zur Organ- und Gewebespende beraten zu lassen. Um die Hausärztinnen und Hausärzte hierbei zu unterstützen, möchte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ihnen die Informationsbroschüre: “Aufklärung zur Organ- und Gewebespende. Ein Leitfaden für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte” an die Hand geben.

hier geht's weiter...

DGfN launcht Impfkampagne: Eine SARS-COV-2-Infektion stellt für Dialysepatienten ein besonders hohes Risiko dar

Mit der Kampagne „Fair denken! Denn die Impfung schützt uns alle“ möchte die DGfN bei Dialysepatientinnen/-patienten, beim Pflegepersonal in nephrologischen Zentren sowie den behandelnden Ärztinnen/Ärzten für eine hohe Impfbereitschaft werben. Dialysepatienten sind wie kaum eine andere Patientengruppe durch die Viruserkrankung gefährdet und müssen an drei Tagen pro Woche zur Behandlung in ein Dialysezentrum kommen, können sich also nicht isolieren. Die DGfN hält es daher für dringend erforderlich, Dialysepatienten bei der Impfung zu priorisieren, und bittet die Gesundheitsministerien der Länder, die Öffnungsklausel in der „Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung“ entsprechend zu nutzen.

hier geht's weiter...