Video zur FAQ-Onlineveranstaltung: Corona-Impfung nach Organtransplantation?

In einer Online-Veranstaltung, die am 2. Februar 2021 stattfand, initiiert von der Stiftung Über Leben, haben Betroffene Antworten von Experten auf ihre wichtigen Fragen rund um das Thema Corona-Impfung für Organtransplantierte erhalten.

Organtransplantierte sind durch das Coronavirus besonders gefährdet und können früher eine Impfung erhalten, als Gleichaltrige ohne Vorerkrankung. Jedoch sind viele Patient*­innen und ihre Angehörigen verunsichert: Wie wirkt sich eine Impfung auf den Therapieverlauf bei Organtransplantierten aus? Welche Wirkung können die Impfstoffe auf Menschen mit beeinträchtigtem oder unterdrücktem Immunsystem haben und welcher (zugelassene) Impfstoff ist für diese Risikogruppe am besten geeignet?

Im Rahmen einer von der Stiftung Über Leben initiierten Online-Veranstaltung „Corona-Impfung nach Or­gantransplantation?“ hatten Betroffene die Möglichkeit, diese und noch viele weitere Fragen an die Experten aus Transplantationsmedizin, Infektiologie und Virologie sowie Nephrologie zu stellen – vorab oder telefonisch während der Live-Veranstaltung.

Für Antworten, die zum aktuellen Forschungs- und Kenntnisstand gegeben werden konnten, standen mit ihrer medizinischen Expertise zur Verfügung:

  • Professor Dr. Oliver Witzke, Direktor der Klinik für Infektiologie der Universitätsmedizin Essen
    Professor Dr. Ulf Dittmer, Direktor des Instituts für Virologie der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen
    Professorin Dr. Katrin Ivens, Oberärztin der Klinik für Nephrologie des Universitätsklinikums Düsseldorf
    Professorin Dr. Arzu Oezcelik, Oberärztin der Viszeralen Transplantationschirurgie der Universitätsmedizin Essen