Leitfaden zur Organspende-Aufklärung: BZgA lädt zur Online-Umfrage ein

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende am 1. März 2022 besteht für Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, sich bei ihrer Hausärztin bzw. ihrem Hausarzt zur Organ- und Gewebespende beraten zu lassen. Um die Hausärztinnen und Hausärzte hierbei zu unterstützen, möchte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ihnen die Informationsbroschüre: “Aufklärung zur Organ- und Gewebespende. Ein Leitfaden für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte” an die Hand geben.

Damit der Gesprächsleitfaden optimal auf die Anforderungen im Praxisalltag und die Arzt-Patienten-Gespräche abgestimmt ist, führt das Institut für angewandte Verhaltensforschung (inav) im Auftrag der BZgA eine Online-Umfrage durch, die Aufschluss über die Sichtweise der Allgemeinmediziner*innen auf die Beratung der Patient*innen zu den Themen Organ- und Gewebespende geben soll. Ziel ist es, das bestehende Informationsangebot der BZgA zu diesem Thema unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Ärztinnen und Ärzte zu verbessern. Die Umfrage-Teilnehmer können so einen Beitrag dazu leisten, dass vor Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende der Hausärzteschaft aktualisiertes, praxisorientiertes Informationsmaterial zur Verfügung gestellt werden kann.

Zur Umfrage 

(Quelle: Hausärzteverband-WL)