Deutschland: Übermittelte COVID-19-Fälle in Krankenhäusern, ärztlichen Praxen, Dialyseeinrichtungen und Rettungsdiensten

Das Robert Koch Institut (RKI) berichtet von COVID-19-Fällen in Krankenhäusern, Arztpraxen, Dialysezentren, Rettungsdiensten u.ä.:

Stand 2. Februar 2021 wurden 62.866 COVID-19-Fälle von Personen, die in einer medizinischen Einrichtung gemäß § 23 Abs. 3 IfSG tätig waren, dem RKI übermittelt. Zu den Einrichtungen zählen z.B. Krankenhäuser, ärztliche Praxen, Dialyseeinrichtungen und Rettungsdienste. 59 Todesfälle traten bislang im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung auf.

gesamt Anzahl ≥60 Jahre/%
hospitalisiert verstorben genesen (Schätzung)
Tätigkeit in Einrichtung 62.866 4.750/8% 1.858/3% 59/0% 58.600
Davon mit differenzierten Angaben 28.872 2.080/7% 678 17 25.300
Krankenhäuser 20.883 1.282/6% 522 14 18.200
Rehabilitationseinrichtungen 1.063 112/11% 19 0 900
Sonstige 6.926 686/10% 137 3 6.200
Betreut/ untergebracht 20.183 14.976/74% 13.203/65% 3.213/16% 14.600
Davon mit differenzierten Angaben 8.697 6.864/79% 6.253 1.360 5.400
Krankenhäuser 6.903 5.489/80% 5.755 1.217 4.100
Rehabilitationseinrichtungen 627 468/75% 242 36 500
Sonstige 1.167 907/78% 256 107 800